Politik für Erholung und Tourismus in unserer Stadt

Wir müssen dafür sorgen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt wohlfühlen können. Dazu gehören attraktive Erholungs- und Freizeitangebote. Wir brauchen Konzeptionen für einen sanften Tourismus, denn wir wollen auch für Menschen, die außerhalb unserer Stadtgrenzen wohnen, die Stadt interessant machen.

So haben wir Sozialdemokraten in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass das ehemalige Freibadgelände am Broichbachtal zu einem witterungstauglichen Jugendzeltplatz umgebaut wurde. Ebenso haben wir mit Nachdruck die Bemühungen des Vereins „Bergbaudenkmal Adolf e.V.“ unterstützt, am Merksteiner Grube-Adolf-Park das Fördermaschinenhaus als Lern-, Bildungs- und Begegnungsstätte einzurichten.

Aber wir sind noch lange nicht am Ziel!

Deshalb haben wir Sozialdemokraten folgende Ziele:

  • Dauerhafte Pflege und naturverträgliche Verbesserung aller Naherholungsgebiete, insbesondere der Rad- und Wanderwege (z.B. Ausstattung mit Ruhebänken, Wegweisungen, Papierkörben, Beleuchtungen u.ä.)
  • Verknüpfung vorhandener Wanderwege zu Rundwegen (z.B. durch Schaffung einfacher Pfade mit wetterfestem Belag oder nur für Fußgänger zugängiger Wiesenwege)
  • Neugestaltung einer „Bergbauroute“ von Kohlscheid (Laurweg) durch das Wurmtal über Straß (Voccart) nach Merkstein (Adolf, Fördermaschinenhaus) mit Anbindung an die entsprechenden Einrichtungen der Nachbarstädte (z.B. Energeticon, Bergbaumuseum, Continium Kerkrade o.a.)
  • Umgestaltung und Attraktivierung des Geländes vor der Halde Adolf, unter Einbeziehung des Fördermaschinenhauses (z.B. Ausbau zu einem touristischen Anziehungspunkt)
  • Einrichtung eines Informationsbüros im Rathaus für touristische Angebote
  • Einführung regelmäßiger Stadtführungen
  • Instandhaltung, Verbesserung und Ausweitung des Radwegenetzes
  • Positionierung der Stadt als Zentrum für „Fahrradtouristen“ in der Grünmetropolregion
  • Verbesserung der Kulturangebote
  • Dauerhafte Einrichtung einer „Herzogenrather Kulturwoche“ in allen drei Stadtteilen (z.B. Musikfestival für unterschiedliche Zielgruppen, koordinierte Kunstausstellungen)
  • Konzepte zur Umgestaltung des Burgumfeldes zum „Altstadtviertel“ (zur Betonung des ursprünglichen historischen Kerns von Herzogenrath)

Kultur macht nicht vor Grenzen halt. Deshalb halten wir Sozialdemokraten die Zusammenarbeit mit den Mitgliedsgemeinden der Städteregion Aachen sowie unseren Nachbarstädten, insbesondere Kerkrade und Übach-Palenberg, für dringend geboten. Wenn wir diese intensivieren und verschiedene Angebote miteinander verknüpfen, wird ein attraktives und vielfältiges Kulturangebot für unserer Bürgerinnen und Bürger entstehen.

Wir Sozialdemokraten stehen für das Miteinander und werden die Zusammenarbeit verstärken.