Pressemitteilung:

  • 24. Juni 2010

Nachtbuslinie in Herzogenrath

Manche Mühlen mahlen langsam. Um so erfreulicher, wenn des am Ende doch zu einem positiven Ergebnis kommt. So geschehen in Herzogenrath.

Im November 2008 stellte die SPD-Fraktion den Antrag, die Erreichbarkeit der Stadt Herzogenrath in allen drei Stadtteilen in der Nachtzeit durch optimierte Fahrpläne der Nachtbusse zu verbessern. Lange wurde mit der ASEAG darüber verhandelt. Nunmehr wurde mitgeteilt, dass die Nachtbuslinie N3 jeweils zwei Fahrten je Richtung an den Wochenenden vor Samstagen sowie vor Sonn- und Feiertagen auf Herzogenrather Gebiet unternehmen wird. An den insgesamt 115 Einsatztagen im Jahr werden ca. 5.000 Kilometer zurückgelegt.

„Wir sind froh“, so der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Gerhard Neitzke, „dass die ASEAG eine Lösung gefunden hat und dass seit dem 18. Juni die Linie N3 ihre Tätigkeit auf der neuen Strecke aufgenommen hat.“ Damit werde eine wichtige Lücke im Verkehrsnetz zwischen der Stadt Aachen und Herzogenrath geschlossen.