Pressemitteilung:

  • Herzogenrath-Merkstein, 25. März 2012
Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Merkstein

Vorsitzender präsentiert positive kommunalpolitische Bilanz

In der Jahreshauptversammlung der Merksteiner SPD legte Vorsitzender Andreas Schmälter eine positive kommunalpolitische Bilanz vor. Er verwies unter anderem auf die Neugestaltung August-Schmidt-Platz, die Gründung eines Jugendbeirates, die Gründung der zweiten Gesamtschule, die Standortwahl für den neuen Kindergarten in Merkstein, den in den Abendstunden reduzierten Freibadtarif – allesamt „Aktivposten“, bei denen die SPD „ihre Gestaltungskraft bewiesen“ habe.

Wilfried Wichura legte den Kassenbericht vor. Ihm bestätigte für die Revisoren Reiner Vontra korrekte Kassenführung. Einstimmig erteilte die Versammlung dem Kassierer und dem Vorstand Entlastung.

Unter der Leitung von Horst Herberg wurde in der harmonisch verlaufenden Versammlung der neue Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender bleibt Andreas Schmälter, sein Stellvertreter ist Günter Prast. Bestätigt wurde auch Geschäftsführerin Angelika Fiedler-Grohe, neu in den Vorstand wurde der stellvertretende Geschäftsführer Orhan Ersoy gewählt. Kassierer ist weiterhin Wilfried Wichura. Wiedergewählt wurden Maria Dünwald (Pressereferentin), Angelika Prast und Liesel Radermacher (Seniorenbeauftragte), Karl-Josef Marks (Organisation) und Jochen Helbig als Beisitzer. Per Akklamation bestimmte die Versammlung drei Revisoren: Reiner Vontra, Roland Ebert und Christian Pelzer.

So wie der Vorstand waren in geheimer Wahl auch zahlreiche Delegierte – zum Stadtverband Herzogenrath, zum Unterbezirksparteitag, zum Unterbezirksausschuss und zur Kreiswahlkonferenz - zu wählen. Aufgabe des letztgenannten Gremiums ist die aktuelle Nominierung der Landtagskandidat/inn/en, die bereits am 28. März stattfindet.
Hier wird der SPD-Ortsverein Merkstein durch Andreas Schmälter, Günter Prast und Angelika Fiedler-Grohe vertreten.

Den aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Steffi Radermacher und Wolfgang Hübben dankte der Vorsitzende für ihre Arbeit und überreichte einen Blumenstrauß.